Satzung

Satzung

§  1   Name und Sitz des Vereins

Der Verein führt den Namen „Heimatverein Abenberg e.V.“

Er hat seinen Sitz in Abenberg und ist in das Vereinsregister eingetragen.

§  2   Zweck und Ziel des Vereins

  1. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des dritten Abschnitts Steuerbegünstigte Zwecke der Abgabenordnung (derzeit § 51 bis 68).
    • Zweck des Vereins ist die Förderung der Heimatpflege und des Heimatgedankens, sowie der Volkskunst Klöppeln, die Pflege der Heimatgeschichte, der Ortsverschönerung und des Naturschutzes.
    • Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch Vorträge, Führungen, kunst- und heimatkundliche Sammlungen, Museums-betreuung, Ausstellungen, Veröffentlichungen, Trachten- und Brauch-tumspflege, Pflanzaktionen.
    • Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirt-schaftliche Zwecke.
    • Für diese Ziele des Vereins sollen möglichst viele Bewohner und Freunde des Abenberger Landes als Mitglieder des Heimatvereins Abenberg e.V. gewonnen werden.
  1. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. 
  1. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

§  3   Mitgliedschaft

Der Verein hat ordentliche Mitglieder, Ehrenmitglieder und fördernde Mitglieder. Ordentliche Mitglieder können natürliche und juristische Personen des öffentlichen und privaten Rechts (Vereine, Körperschaften, Firmen) werden, die die gemein-nützigen Bestrebungen des Vereins unterstützen wollen.

§  4   Ehrenmitglieder

An Personen, die sich besondere Verdienste um den Verein und um die Pflege des Heimatgedankens erworben haben, kann auf Beschluss der ordentlichen Mitglieder-versammlung die Ehrenmitgliedschaft verliehen werden. 

§  5   Fördernde Mitglieder 

Förderndes Mitglied des Vereins kann, ohne ordentliches Mitglied zu sein, jede natürliche und juristische Person werden, die den Vereinszweck ideell und materiell unterstützt.

§  6   Beginn und Ende der Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft beginnt mit der Beitrittserklärung, über die der Vorstand ent-scheidet.

Die Mitgliedschaft endet:

  1. durch freiwilligen Austritt, der nur schriftlich und zum Schluss des Kalender-jahres erfolgen kann;
  1. durch Tod oder

durch Ausschluss durch die Mitgliederversammlung wegen Schädigung der satzungsmäßigen Zwecke. Von der Vorstandschaft kann ausgeschlossen werden, wer den Mitgliederbeitrag nicht oder nicht regelmäßig bezahlt. Die Ausschlüsse müssen der Mitgliederversammlung bekanntgegeben werden.

§  7   Leitung des Vereins

1.    Die Leitung des Vereins obliegt der Vorstandschaft. Diese besteht aus dem ersten Vorsitzenden, dem stellvertretenden Vorsitzenden, dem Schriftführer, dem Kassierer und bis zu sieben Beisitzern. Der Vorstandschaft gehört als ständiges Mitglied der Erste Bürgermeister der Stadt Abenberg an.

2.    Vorstand im Sinne des § 26 BGB ist der Erste Vorsitzende und der stellver-tretende Vorsitzende.

3.    Die Vorstandschaft wird von der ordentlichen Mitgliederversammlung aus den Reihen der Vereinsmitglieder auf die Dauer von drei Jahren gewählt. Die Wahl erfolgt nach Vorschlag der Mitgliederversammlung durch Stimmzettel oder durch Zuruf. Alle Mitglieder der Vorstandschaft sind wieder wählbar. Die Vor-standschaft bleibt solange im Amt, bis jeweils die Neuwahl durchgeführt ist.

§   8   Allgemeine Aufgaben der Vorstandschaft

  1. Der Vorsitzende, im Verhinderungsfalle der stellvertretende Vorsitzende, führt den Vorsitz in allen Sitzungen der Vorstandschaft und der Mitgliederversammlung. Er sorgt für die Ausführung der gefassten Beschlüsse und zeichnet rechtsverbindlich für den Verein.
    • Der erste und der zweite Vorsitzende vertreten den Verein nach Außen je allein. Die Vertretungsbefugnis ist unbeschränkt.
    • Im Innenverhältnis wird bestimmt, dass der zweite Vorsitzende zur Vertretung nur berufen ist, wenn der erste Vorsitzende verhindert ist. 
  1. Der Schriftführer führt die Mitgliederkartei, verfasst die Niederschriften über die Vorstandssitzungen, ordentlichen oder außerordentlichen Mitgliederversammlungen. Er erledigt den Schriftverkehr des Vereins und ist im Berichtswesen tätig.
  1. Der Kassierer hebt die Mitgliedsbeiträge ein, führt die Vereinsrechnung und erledigt die vom Vorsitzenden angewiesenen Zahlungen. Er erstattet den Rechnungsbericht in der ordentlichen Mitgliederversammlung.

§  9   Ausschüsse 

Für besondere Arbeitsgebiete kann der Vorstand einen Ausschuss einsetzen oder ein Mitglied, das nicht der Vorstandschaft anzugehören braucht, mit einer besonderen Aufgabe betrauen. Vorsitzender der Ausschüsse ist jeweils der erste Vorsitzende, der jedoch den Vorsitz einem Ausschussmitglied übertragen kann.

§ 10   Mitgliederversammlungen

  1. Die ordentliche Mitgliederversammlung wird vom Vorsitzenden jährlich mindestens einmal einberufen. Außerordentliche Mitgliederversammlungen finden statt auf Beschluss der Vorstandschaft oder wenn mindestens ein Drittel der Mitglieder dies schriftlich mit Angabe der Verhandlungsgegenstände beantragen. Die Einladung der Mitglieder hat durch ortsüblichen Anschlag mindestens eine Woche vor der Mitgliederversammlung mit Bekanntgabe von Ort, Zeit und Tagesordnung zu erfolgen.
  1. Jedes Mitglied hat das Recht, zu den ordentlichen Mitgliederversammlungen Anträge einzureichen. Die Beschlussfassung über Anträge erfolgt nach vorangegangener Aussprache. 
  1. Stimmberechtigt sind die ordentlichen Mitglieder (§ 3, 2. Satz) und die Ehrenmitglieder (§ 4)
  1. In der ordentlichen Mitgliederversammlung müssen folgende Punkte behandelt werden:

a)    Jahresbericht des Vorsitzenden

b)    Rechenschaftsbericht des Kassierers

c)    Ergebnis der Kassenprüfung

d)    Entlastung der Vorstandschaft

e)    Wahlen nach § 7 Abs. 3 der Satzung nach Zeitablauf

f)     Beschlussfassung über Anträge der Mitglieder

g)    Satzungsänderungen und Beitragsfestsetzungen

  1. Die ordentliche Mitgliederversammlung fasst alle Beschlüsse mit einfacher Mehrheit der Anwesenden. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des ersten Vorsitzenden.
  1. Gleiche Abstimmungsregelung gilt ebenso für die Vorstandschaftssitzungen. Satzungsänderungen können nur mit Dreiviertelmehrheit der anwesenden Mitglieder beschlossen werden.
  1. Die Niederschrift ist vom ersten Vorsitzenden und vom Schriftführer zu unterzeichen.
  1. Jedes Mitglied hat eine Stimme, die nicht übertragen werden kann.

§ 11   Einnahmen

  1. Die ordentlichen Einkünfte des Vereins bestehen aus den Beiträgen der Mitglieder und aus Spenden und Zuschüssen.
  1. Die Höhe der Mitgliederbeiträge wird in der Mitgliederversammlung festgesetzt.
  1. Für Jugendliche und Erwerbslose ermäßigen sich die Beiträge auf die Hälfte.

§ 12   Auflösung des Vereins

  1. Ein Antrag auf Auflösung des Vereins muss mindestens von zwei Drittel der Mitglieder schriftlich beim Vorsitzenden beantragt werden. Dieser hat den Antrag mindestens einen Monat vor Einberufung einer außerordentlichen Mitgliederversammlung sämtlichen Mitgliedern schriftlich bekanntzugeben. Zur Beschlussfassung über den Auflösungsantrag ist die Anwesenheit von zwei Drittel aller Vereinsmitglieder und die Stimmenmehrheit von drei Viertel der erschienenen Mitglieder erforderlich.
  1. Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall seines bisherigen Zwecks fällt das Vermögen des Vereins an die Stadt Abenberg, die es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige Zwecke (entsprechend § 2 Ziffer 1 der Satzung) zu verwenden hat.

§ 13   Geschäftsjahr

Als Geschäftsjahr gilt das Kalenderjahr.

§ 14   Inkrafttreten

Die Satzung tritt am 1.4.1973 in Kraft. Die bisherige Satzung des Heimatvereins tritt am 31.3.1973 außer Kraft.

Abenberg, den 25. März 1973

Die Neufassung der § 2, 11 und 12 der Satzung im vorstehenden Wortlaut wurden in der ordentlichen Mitgliederversammlung vom 12.3.1978 mit sofortiger Wirkung beschlossen.

Abenberg, den 12. März 1978

Die Neufassung des § 2 und des § 12, Ziffer 2 wurden in der ordentlichen Mitgliederversammlung am 4.4.1993 mit sofortiger Wirkung beschlossen.

Abenberg, den 4.4.1993

gez. Joseph Heiling, 1. Vorsitzender

 

Neueintragung Vereinsregister am 31. Januar 1996 unter VR Nr. 199,

Amtsgericht Schwabach

gez. Alfred Höfling, 1. Vorsitzender

 

Neueintragung Vereinsregister

gez. Franz Kornbacher, 1. Vorsitzender

 

Neueintragung Vereinsregister am 27. Februar 2014, VR 10199, Nürnberg

gez. Jürgen Kuhn, 1. Vorsitzender

Joomla templates by a4joomla